Startseite

Die Petrodvorets Watch Factory “RAKETA”, Russlands ältester Industriebetrieb, wurde von Peter dem Grossen 1721 gegründet.

PWF-eng+ru

— Ursprung der Marken “POBEDA” und “RAKETA” — 

Die Fabrik stellt seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs Uhren der Marke “POBEDA” (das russische Wort für Sieg)  her.
Im Jahre 1961 wird die Marke “RAKETA” (Rakete auf Russisch) zu Ehren des russischen Kosmonauten Yuri Gagarin ins Leben gerufen.

— Einzigartiges Know-How weltweit —

factory

Die Petrodvorets Watch Factory ist weltweit eine der wenigen Uhrenfabriken, die ihre Uhrwerke von A bis Z selber herstellen, einschliesslich Haarfeder und Anker.

RAKETA” beliefert die russische Armee, Kosmonauten und russische Bürger. Die Fabrik beliefert die schweizer Uhrenindustrie mit Bauteilen.
Im Jahre 2014 brachte “Petrodvorets wWatch Factory” ihr neues automatisches Uhrwerk “RAKETA-AVTOMAT” heraus, eines der zuverlässigsten Uhrwerke der Welt.

Weltrekord 

Dietskii mir

2015 baute die Fabrik das grösste Uhrwerk der Welt, auf dem Lubianka Platz im Zentrum Moskaus.
Die Uhr besteht aus über 5000 Bauteilen und wiegt fast 5 Tonnen, sie misst 13 m hoch und 8 m breit.

— Eine russische Luxusmarke: “RAKETA” —

raketa

Russische “RAKETA” Uhren sind in den besten Luxusgeschäften Russlands erhältlich.

— Eine russische Universalmarke “POBEDA” —

Die Uhrenmarke “POBEDA” — die äusserst berühmte russische Marke — wurde auf Befehl des Kremls im April 1945 ins Leben gerufen.
POBEDA” feiert das Heldentum und die Freiheit der russischen Nation.
«POBEDA” Armbanduhren sind seit 1945 äusserst populär und erfolgreich.
Bis in die sechziger Jahre hinein war “POBEDA” das meist produzierte Uhrenmodel der Welt.
1961 wurde “POBEDA” als Welt-erste Armbanduhr in das Weltall geschickt.
Persönlichkeiten aus Politik, Militär, Forschung, Kunst und Kultur tragen “POBEDA” Uhren

Zu Ehren des 70sten Jahrestages des Sieges im Zweiten Weltkrieg, lanciert die Fabrik 2015 seine neue Kollektion.

Die Marke “POBEDA” hat eine grosse Bedeutung für die Petrodvorets Watch Factory und für die dort arbeitenden Menschen. Zur Zeit des Zweiten Weltkrieges befand sich die Fabrik inmitten der grossen Ereignisse, die Geschichte machten.
Trotz der Leningrader Blockade haben die Arbeiter zu keinem Zeitpunkt die Herstellung von Instrumenten für Flugzeuge und militärische Ausrüstungen unterbrochen.

Die Fabrik verlohr die Mehrzahl ihres Personals an der Front und im Bereich der Leningrader Blockade.

pobeda2